Biobrennstoff und Biodiesel

Das Abc alternativer Energie (Logo)Vorteile & Nachteile von Biobrennstoff-Technologien (Header)

Sie sind hier: > Alternative Energien > Bioenergie - Biogas - Biomasse > Biobrennstoff und Biodiesel

Biobrennstoffe - die "Brennstoffalternative" zu fossilem Öl?

Nachdem Rohölpreise immer schneller und höher ansteigen suchen Wissenschaftler und Ingenieure weiter nach alternativen Brennstoffquellen, die schrittweise unsere Abhängigkeit von fossilem Öl, welches nicht erneuerbar ist, aufheben. Daher wird dem Einsatz von Biobrennstoff als eine alternative und erneuerbare Brennstoffquelle viel Aufmerksamkeit geschenkt.

Bioöl ist ein Brennstoff, der von organischen und agrarwirtschaftlichen Produkten abstammt. Energiequellen für Biobrennstoffe sind beispielsweise: Mais, Getreide, Zuckerrohr, Palmen, Algen und Tapioka, um nur wenige zu nennen.

Biobrennstoffe: Biodiesel oder Bioethanol stammen von organischen und agrarwirtschaftlichen Produkten

Brennstoffe und Brennstoffzusätze wie Biodiesel und Bioethanol können aus diesen pflanzlichen Materialien gewonnen und weiterverarbeitet werden. Sie werden hauptsächlich bei Fortbewegungsmitteln oder in Benzin betriebenen Maschinen als Brennstoff eingesetzt.

Biobrennstoffe können fester, flüssiger oder gasförmiger Natur sein. Die verbreitetsten Vorkommensformen sind flüssiges Bioethanol und Biodiesel, welche beide in Fahrzeugen zum Einsatz kommen.

Bioethanol kommt aus stärkehaltigen oder zuckerhaltigen Pflanzen, die dann fermentiert werden um Ethanol herzustellen.

Biodiesel stammt vom Öl von Pflanzen wie Palmen, Sojabohnen und Tapioka, die verarbeitet werden um ihre Zähflüssigkeit zu verringern.

Die Autohersteller wurden schon mehrfach ermutigt um Fahrzeugmotoren herzustellen, die mit Biobrennstoffen betrieben werden können. Verschiedene Mischungen von Ethanol mit Benzin sind bereits am Markt erhältlich.

Bioethanol, das bereits in Fahrzeugen genutzt werden kann

In jedem Fall sollten Autobesitzer sorgfältig abwägen, ob und welche Ethanolmischung sie für ihre Fahrzeugmotoren auswählen. Für neue Fahrzeuge wird generell E10 oder Benzin mit einem 10%igen Ethanolanteil als sicher empfohlen. In den Vereinigten Staaten und in einzelnen asiatischen Ländern kann bereits eine erkennbare Steigerung im Gebrauch von E10 verzeichnet werden.

Weitere erhältliche Biobrennstoffmarken sind E5 und E7, mit 5% und 7% Ethanolbeimischungen. Niedrigere Konzentrationen von Ethanol sind für die meisten Automotoren grundsätzlich sicherer ohne nachteiligen Auswirkungen für den Verbrennungsprozess.

Höhere Brennstoffkonzentrationen, wie bei E15, E20, E25, und hohe Konzentrationen wie bei E85, E95, und E100 sind ebenfalls erhältlich, aber nur für ausgesprochen Brennstoff flexible Fahrzeuge geeignet oder für Motoren, die eigens für hohe Ethanolkonzentrationen als Betriebsstoff ausgelegt sind.

Vorteile von Biodiesel und Bioethanol

Motoren, die mit Diesel laufen, können von Biodiesel profitieren. Dieser Brennstoff entsteht aus Methylester oder Ethylester, welches aus pflanzlichen Ölen extrahiert wird. Nach deren Verarbeitung können sie entweder pur oder als Vermischungen mit Diesel verwendet werden.

Wie Bioethanol uist auch Biodiesel verschiedenen Mischungen erhältlich, doch kann bei unangepassten Dieselmotoren nur eine Maximumbeimischung von 5% verwendet werden.

Der Gebrauch von höher als 5% Biodieselmischungen erfordert eine Anpassung des Motors. Bio-Diesel ist heutzutage kommerziell erhältlich von Pumpen in Europa, Asien, Kanada und in den USA.

Dieselnutzer können Biodiesel auch als eine zusätzliche Option hinzumischen, wobei dann nur ein gewisser Biodieselzusatz in den Sprittank gefüllt wird, abhängig von der Dieselmenge, die sie im Tank mitführen.

Biobrennstoff ist in jedem Fall eine mögliche Alternative zu fossilen Brennstoffen. Er ist reichlich vorhanden, effektiv, erneuerbar und er verursacht weniger Treibhausgasemissionen. Durch den augenblicklichen Trend zu weit mehr umweltfreundlichen und erneuerbaren Energiequellen werden auch mehr Energiestudien entwickelt um diese Technologie zu verbessern, damit Biobrennstoffe bekannter und für jedermann leicht verfügbar gemacht werden können.

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss
© 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten

Eine Brennstoffalternative zu fossilem Öl: Biobrennstoff und Biodiesel